Ideologische Roma-Versteher

volksbetrug.net

3-affen

Politische Korrektheit blendet selbst schwerste Kriminalität der Familienclans aus

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat eine Tagung über die Roma in Berlin
veranstaltet. Als PAZ-Autor Michael Leh dort erklärte, kriminelle Roma-Gruppen
trügen auch zu antiziganistischen Vorurteilen bei, wirkte dies wie ein Stich
ins politisch-korrekte Wespennest.

Das Tagungsthema in der Berliner Volksbühne lautete „Roma in Berlin – Klischees
und Lebenswelten“. Über die Lebenswelten von Roma in Berlin erfuhr man jedoch so
gut wie nichts. Nur Bezirksstadträtin Franziska Giffey (SPD) wartete mit Informationen
über die Schulsituation von Roma-Kindern in Neukölln auf.

Klischees über Roma wurden zwar fortwährend beklagt, ihr Zustandekommen aber nicht
tiefergehend analysiert. Umso deutlicher wurden die Klischees der überwiegend linken
Tagungsteilnehmer: Für sie sind Roma stets nur Opfer, während die schlimme deutsche
Mehrheitsgesellschaft nicht genug für die Roma tut.

Die bereits jetzt erheblichen Leistungen des deutschen Steuerzahlers für
aus Rumänien und Bulgarien zugewanderte Roma wurden mit keiner Silbe gewürdigt.

Die…

View original post 140 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s