Cartoons 3 – Für den letzten Sargnagel zur EU

Advertisements

Von Big Pharma unterdrücktes Dokument beweist: Impfstoffe verantwortlich für plötzlichen Tod

Gesundheits-EinMalEins

Jonathan Benson

Ein italienisches Gericht hat ein bislang klassifiziertes Dokument veröffentlicht, das beweist, dass Impfstoffe zum Tod führen können – und dass Impfstoffhersteller nicht wollen, dass Sie dies erfahren. Ein 1271 Seiten langer Bericht, der auf der Website der U.S. NationalLibrary of Medicine (NLM) veröffentlicht wurde, enthüllt, dass bestimmte Mehrfachimpfstoffe bei Kindern zum plötzlichen Kindstod führen können. Der Hersteller hat dies jedoch in offiziellen Sicherheitsberichten verschleiert.

Das Dokument bezieht sich spezifisch auf den Impfstoff Infanrix hexa (kombiniert Diphtherie, Tetanus, azellullärer Keuchhusten-Impfstoff, Hepatitis B, inaktivierte Polimyelitis und Haemophilus influenza Typ B) von GlaxoSmithKline sowie den Prevenar-13-Impfstoff von Pfizer und einige andere Impfstoffe. Es erklärt, dass entgegen den verzerrten Zahlen von GSK, die den Eindruck erwecken, Dutzende plötzliche Tode nach einer Impfung stünden nicht in Verbindung mit Infanrix hexa, dieselben Zahlen jedoch, aufgeschlüsselt nach der Zeit des Auftretens, deutlich machten, dass der Impfstoff tatsächlich in direktem Zusammenhang mit den Toden stand.

View original post 807 more words

Merkel fürchtet offenbar verheerende Niederlage der ukrainischen Armee

WISSEN IST MACHT

Wirtschaft am Ende
ukraine-niederlage
Angela Merkel scheint mit dem wirtschaftlichen und militärischen Zusammenbruch der Ukraine zu rechnen. In der Beamtenschaft in Berlin arbeitet man offenbar mit Hochdruck an einem Friedensplan. Um das Fiasko noch abzuwenden, spricht Merkel nun offenbar mit Wladimir Putin über einen Waffenstillstand mit Gebiets-Gewinnen für die Rebellen.
Zum Rest des Beitrags – DWN

View original post

Ukrainische Soldaten verhalten sich wie Zombies – bekommen sie abstumpfende Drogen ?

h0rusfalke

VRL. Blokposten Nr. 31. Ukrainische Soldaten holen ihre gefallenen Kameraden nicht ab

Veröffentlicht am 03.02.2015
Auf diesem Blockposten gab es ca. 200-300 Soldaten der ukrainischen Armee. Vor einem Monat fingen die Nazis damit an, aus dieser Stellung die Ortschaft Krimskoe, sowie die angrenzenden Orte zu beschießen. Der Beschuss erfolgte andauernd. Die Truppen von Neurussland haben die Stellung eingenommen und halten sie. Ukrainische Truppen hatten erfolglos versucht den Blockposten zurückzuerobern. Sie erlitten hohe Verluste. Die Gefallenen werden von Ukrainern nicht abgeholt. „Wird er am Arm getroffen – läuft er weiter. Wird er am Bein getroffen – läuft er weiter. Erst nach Kopftreffer fällt er. Und die Augen sind groß, wie Untertassen“ – So beschreibt die angreifenden ukrainischen Soldaten ein Widerstandskämpfer. Was bekommen die Ukrainer zum Essen und ob ins Essen was beigemischt wird lässt sich schwer beurteilen. Fakt ist – sie verhalten sich, wie Zombies. Sie zeigen vor nichts Angst.

View original post

Abwurf verbotener Phosphorbomben über Donezk?

WISSEN IST MACHT

Videomaterial von den Morgenstunden des 5. Februars 2015 zeigt einen mutmaßlichen Angriff mit Phosphorbomen auf die von Anti-Regierungskräften gehaltene ostukrainische Stadt Donezk. Eine definitive Bestätigung, ob es sich bei der weißen Substanz über dem Himmel von Donezk wirklich um weißen Phosphor handelt, steht noch aus, allerdings gelten die auf dem Video sichtbaren Cluster aus weißem Licht, als charakteristisch für die illegale Chemikalie.
ukraine-posphorDer Einsatz von weißem Phosphor in zivilen Gebieten ist seit 1983 durch die UN-Konvention „Übereinkommen über das Verbot oder die Beschränkung des Einsatzes bestimmter konventioneller Waffen, die übermäßige Leiden verursachen oder unterschiedslos wirken können“ verboten.
Zum Video

View original post

Der Mann mit dem breiten Rücken – Prof. Dr. Rainer Rothfuß (Uni Tübingen) – im Gespräch mit KenFM

h0rusfalke

Er war einer der wenigen, der den Mut hatte, Dr. Daniele Ganser einen Vortrag zu erlauben (“man findet nur einen unter hundert, und das ist noch optimistisch gesehen.”). Respekt !

Der link zu dem Vortag (sehr empfehlenswert):

Medial vermittelte Feindbilder und die Anschläge vom 11. September 2001 – Vortrag von Daniele Ganser

.

.

Veröffentlicht am 05.02.2015
„Wenn man weiß, wer der Böse ist, hat der Tag Struktur.“

Dieser Satz stammt von einem der bekanntesten politischen Kabarettisten des Landes, Volker Pispers und führt immer zu garantierten Lachern im Publikum. Dabei handelt es sich bei diesem Satz keineswegs um einen Gag, sondern um eine schlichte Bestandsaufnahme der menschlichen Psyche.

Menschen, fast alle und fast überall, haben ein Feindbild. Bei einigen wird dieses täglich sichtbar zu schau getragen und prägt das tägliche Verhalten, andere hingegen gehen davon aus, ihre hohe Bildung wäre ein Garant, um nicht selber Opfer des eigenen Feindbildes zu…

View original post 601 more words

RUSSLAND BRINGT ATOMRAKETEN IN STELLUNG +++ 9 TOPOL-M ZU MANÖVERN AUSGERÜCKT +++

WISSEN IST MACHT

russland-uebung-01Strategische Raketenstreitkräfte alarmiert

Groß angelegte Übungen strategischen Raketentruppen haben neun Regionen des Landes bedeckt. Mobil SMF Gruppierung sie in nie gekanntem Ausmaß durchgeführt.

Heute ist sein Hangars links “Pappeln” in der Region Irkutsk – die östliche Verbindung strategischen Raketen sowie in der Republik Mari El.

Zusammen mit ihnen, auch weiterhin wachsam zu Stoßtrupp Routen Werfer in Tver, Iwanowo, Kirow, und Altai Regionen zu sein. In den meisten von Trainingsabläufen in Russland beteiligt etwa 700 Stücke von militärischer Ausrüstung, einschließlich aller Arten von mobilen Raketensysteme, “Topol”, “Topol-M” und “yars”.

(Übersetzung – Google-Translate)

Ракетные войска стратегического назначения приведены в боевую готовность

Масштабные учения Ракетных войск стратегического назначения охватили девять регионов страны. Для мобильной группировки РВСН они проводятся с небывалым размахом.

Сегодня свои ангары покинули «Тополя» в Иркутской области — самом восточном соединении стратегических ракетчиков, а также в Республике Марий Эл.

Наряду с ними продолжают нести боевое дежурство на маршрутах боевого патрулирования пусковые…

View original post 36 more words